Verein für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur e.V.

Austellungen

 

Neben der Dauerausstellung Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk präsentieren  zwei Sonderausstellungen mit besonderen Aspekte die Region Kücknitz / Herrenwyk:

„Ich erinnere mich nur an Tränen und Trauer …“
Zwangsarbeit in Lübeck von 1939 bis 1945

zwangsarbeiter

Während des Zweiten Weltkrieges mussten Zehntausende vonZwangsarbeitern und Zwangsarbeiterinnen und Kriegsgefangenen aus allen von der Wehrmacht besetzten Gebieten Europas in der Lübecker Rüstungsindustrie arbeiten.

Die Dauerpräsentation zeigt in Form eines Großlesebuches alle Facetten ihrer Geschichte.Fotos und Ausschnitte aus Briefen und Fragebögen rücken das Leben und Leiden des/der Einzelnen in den Vordergrund der Darstellung.

 


 

„Damit was bleibt von Flender“

flender-werkzeug-002

Es war ein Satz des Betriebsratvorsitzenden zur Schließung der Flender Werft AG Lübeck.

Hunderte von Arbeitern verloren ihre Arbeit.

Die Dokumentation zeigt das Werden und Vergehen einer der größten Betriebe in Lübeck.